CARHARTT WIP

Im Jahre 1889 gründete Hamilton Carhartt eine Textilfirma unter seinem Namen. Anfänglich ausgerüstet mit vier Nähmaschinen und fünf Mitarbeitern wurden die ersten Overalls aus Canvas und Denim hergstellt. Bis zum ersten Weltkrieg besaß er bereits 17 Fabriken. 1923 wurde der erste Chore Coat hergestellt und war von da an ein Markenzeichen der Firma Carhartt Workwear. Das Label entwickelte sich bis in die 60er Jahre zu einer der besten Hersteller für Arbeitsbekleidung in den USA. Im Jahre 1989, hundert Jahre nach der Gründung der Firma, beschloss Edwin Faeh unter dem Titel „ All American Concept“ amerikanische Produkte auf den europäischen Markt zu bringen. Fünf Jahre später wurde die Firma Work in Progress von ihm gegründet, die exklusiv Cahartt Produkte in Europa vertrieb. Bereits in den 90er Jahren entwickelte sich Carhartt in Europa zu einer Marke, die sich vor allen Dingen in der Hip Hop Szene bewegte. 1996 bekam WIP die Lizenz Carhartt Produkte außerhalb der USA herzustellen. Darauf folgte die Eröffnung des ersten Geschäfts in London und die Marke etablierte sich in der Streetwear Szene. Bis heute bestechen die Produkte durch ihr zeitloses und qualitativ hochwertiges Design, die nicht nur attraktiv für das Büro sind, sondern auch durch die zahlreichen Kollaborationen mit Firmen wie A.P.C. oder Patta , ebenso ein Hinkucker in der Modeszene sind.

| 0.242 secs | Responsive OXID Theme von zoks.net